×
Label wählen

Nadine Sieben

Ihr Publikum nennt sie „Die kleine Frau mit der großen Stimme“.
Denn das, was die zierliche Sängerin auf der Bühne macht, ist ganz groß – vor allem für die Kleinen. Auch wenn Musik für Kinder im Moment bei Nadine Sieben im Mittelpunkt steht: Die Kinderliedersängerin macht Musik für alle, und alles begann mit der Klassik. Und die liebt sie auch heute noch. Zu singen begann sie mit sechs Jahren. Im Kinderchor der Hamburgischen Staatsoper, den berühmten „Alsterspatzen“, sang sie und wirkte an verschiedenen Inszenierungen im Sonderchor mit.

Kinderliedersängerin mit klassischem Background

Scheu vor großen Auftritten? Kennt die Kinderliedermacherin nicht. Mit elf stand sie bereits als Solistin auf der Bühne – in klassischen Konzerten, bei Musicals, Opern und Operettenproduktionen. Als Sopranistin trat Nadine Sieben im „Palais am Festungsgraben“ (Unter den Linden in Berlin) auf, verkörperte die Erzählerin und Solosängerin in „Die Himmelskinder-Weihnacht“ (Theater Hafencity, Hamburg) und leitete Musicalworkshops beim „Internationalen Märchenfestival“ (Buxtehude). Ihr Motto „Überall ist Musik“ ist bei Nadine Sieben Programm: Musik ist einfach ÜBERALL! Auf der Bühne, in der örtlichen Musikschule, die die Kinderliedersängerin leitet, im Schuhgeschäft – und auch zu Hause mit der Familie. „Die Antwort auf fast jedes Problem finde ich beim Schuhe kaufen geh‘n“, singt sie in einem Schlager-Song. Ihre drei Kinder zeigen sich „lange Nasen“? Auch daraus macht Nadine ein Lied („Lange Nase“).
Und am Ende stehen auch die Eltern im Publikum und zeigen sich was? Lange Nasen!


Das neueste Musikhörspiel von Rolf Zuckowski “Cosmo und Azura” erzählt die Geschichte vom Maulwurf Cosmo und der Libelle Azura, die die Gefahren ultravioletter Sonnenstrahlung entdecken.
Rolf Zuckowski übernimmt die Rolle des Erzählers, Nadine Sieben singt die Lieder der kleinen Libelle.

Hier berichtet Sat.1 Regional über das Projekt "Cosmo und Azura - Das Geheimnis der Sonne".

PRESSEMATERIAL

Pressetext (PDF)

ON TOUR